Revival Pfalzfelder Mütterkreis von 1987/1988

Event details

  • 28.02.2020
  • 16:00
  • Ev. Pfarrhaus, Kirchweg 4, Pfalzfeld

Seit einiger Zeit gibt es mehrere gut besuchte Krabbelgruppen in unserer Gemeinde – geleitet von unserer Familiendiakonin Ulrike Gottlieb.

Eine davon findet im Pfalzfelder Gemeindehaus statt. Es kommt vor, dass ich montagvormittags eher zufällig dort etwas zu erledigen habe, und unversehens finde ich mich wieder in einer munteren Runde von Eltern und Krabbelkindern, die mich herzlich zum Verweilen einladen. Wie schön, dass nun die nächste Generation die Gelegenheit findet und nutzt, in einer solchen Runde Kraft zu schöpfen für den oft anstrengenden Alltag mit kleinen Kindern, ins Gespräch zu kommen mit anderen Eltern über Erziehung und Beziehung und einen Ort zu haben, wo ihre Kinder sich begegnen können.

Dass die Teilnahme an einer Krabbelgruppe prägend sein kann für viele weitere Jahre und die Beziehungen und Freundschaften, die in einer solchen Gruppe entstehen, für Eltern und Kinder von großer Bedeutung sind, das können die Frauen und die inzwischen erwachsenen Kinder bezeugen, die vor über 30 Jahren zum Pfalzfelder Mutter-Kind-Kreis gehörten. Damals haben wir uns noch bei den Einzelnen zu Hause getroffen – öfter auch abends ohne Kinder, weil wir in Pfalzfeld noch kein Gemeindehaus hatten. Es gab in diesen Jahren auch mehrere Familienfreizeiten, die uns in guter Erinnerung sind und uns weiter zusammengeschweißt haben.

Ab und an sehen sich manche von uns zufällig, und sofort ist die alte Verbundenheit wieder da. Immer wieder kommt dann auch der Gedanke: Wir müssten uns mal wieder treffen … Genau das wollen wir jetzt einmal tun.

Alle, die 1987/88 den damaligen Mutter-Kind-Kreis mitbegründet haben, oder kurz danach dazugestoßen sind, sind herzlich eingeladen, zu einem Kaffeetrinken zu kommen.

Termin: Freitag, 28. Februar 2020, 16 Uhr
Ort: Evangelisches Pfarrhaus, Kirchweg 4, Pfalzfeld (wie seinerzeit bei unserem ersten Treffen)

Es wäre schön, wenn Ihr bis zum 26. Februar 2020 Bescheid gebt, wenn Ihr kommen wollt.
Meldet Euch – wie damals – bei Silke Dübbelde, Tel. 06746 343